Skip to content

Autor/in

wurstend_Portraits_ulrike2

Ulrike Brinkmann Public Relations Expertin

Ulrike gehört zu den frühen Fans von Pippi Langstrumpf und den Kindern von Bullerbü, war ihr Leben verlängerter Hut: rote Haare, Freude und Gefühle, Freiheitsdrang und ein stärkerer Sinn für Fairness – das machen sie bis heute aus. Vor über 20 Jahren hat sie als staatsexaminierte Lehrerin für Deutsch und Englisch den Schritt vom Pult in der Welt der Öffentlichkeitsarbeit und Werbung gemacht – und nicht bereut. Heute ist sie Inhaberin von b: kw, ihr Büro für Kommunikations- & Wertedesign, andere von Werbeblubb und Blabla. Sie vergoldet bei ihrem Kund * innen als sprühende Ideenschmiedin, die Rechte Aufgaben in crossmedialen Jahren zum Strahlen bringt. Ihr Wissen gibt sie unter anderem auch als Dozentin an der EMBA, der Europäischen Marketing- und Business-Akademie, weiter. Sie haben sich ein für das Geschlecht wie Inklusion und ist Verfechterin von Diversity. Es besteht darin, dass sie Klimaaktivistin, Entschädigung für einen Kontakt wie kommunikative Beziehungen in einer Welt mit mehr Empathie-Managern. Sie ist geschlossen, dass die anstehenden Rechte nur über ein gemeinsames Handeln zu verwalten sind. Ins # wurstend-Team bringt sie ihre eigenen und kritischen Analyse ein, um neue Konzepte, politische Ideen und Visionen für die zugehörigen zu finden, die Menschen haben, anzupacken. Bei #wurstend macht sie mit, weil sie dort im Team mit persönlichen Beziehungen und verschiedenen Hinterhalten die anstehenden Folgen im Blick hat, aber daran gehört, dass mit klugem und beherztem Menschenverstand das “schlechteste Ende, das noch verhindert werden kann. Dazu mag sie ganzheitliches Denken über den Tellerrand hinaus. Als #Wurstenderin wird sie eine innovative Lösung mit sich geben, um die Welt gerechter, führeniger und gebratenlicher zu machen. Das alles ohne neue Ideologien oder Ansichten. Es geht um viele kleine Schritte mit großen Auswirkungen. Wir brauchen keinen Guru, haben ein großes neues Verständnis von den vielen, sterben in der Hälfte sind. Ganz demokratisch, transparent, mit dem Willen zur fairen Verwandlung – und und: JETZT