Skip to content

3 Comments

  1. ute steinert
    28/06/2021 @ 02:42

    Sehr gute und wahre Gedanken. Als Christin sehe ich es so: Gott hat uns diese Erde anvertraut. Wir haben die Aufgabe bekommen uns wie ein guter, fürsorglicher Gärtner um ALLE Bewohner der Erde zu kümmern. Dies ist eine wahrlich große und sehr verantwortungsvolle Aufgabe. ALLE haben das Recht zu leben, denn wir ALLE sind Geschöpfe Gottes. Diese große Aufgabe können wir nur gemeinsam meistern. Die Menschheit hat leider auf ganzer Linie das Ziel verfehlt. Zielverfehlung = Sünde. Jetzt ernten wir was wir gesät haben. Man könnte auch sagen: Wir müssen die Suppe auslöffeln die wir uns selber eingebrockt haben…

    Reply

  2. Daniel
    29/06/2021 @ 11:06

    Hast Du recht, aber glücklicherweise ist der Mensch ja lernfähig, mal sehn, was er draus macht. Und halt typisch für die Spezies Mensch, dass sie erst unter Schmerzen lernwillig wird.

    Reply

  3. Ottmar Welker
    01/09/2021 @ 03:32

    Da ist mir Cees lieber!
    https://www.suhrkamp.de/buch/cees-nooteboom-abschied-t-9783518225226 Abschied: Gedicht aus der Zeit des Virus. Buch (Bibliothek Suhrkamp) von Cees Nooteboom auf suhrkamp.de

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.